Gesprächstherapie
Die Erfahrung zeigt, dass alles F√ľhlen, alles Verhalten, alle Gedanken einen realen, nachvollziehbaren Hintergrund haben. Auch wenn etwas "falsch" erscheint oder offensichtlich nicht sinnvoll ist, so hat es doch einen verstehbaren Grund. Dahinter steht immer der Mensch, der in der ihm m√∂glichen Weise versucht, durchs Leben zu kommen und seine Interessen zu wahren. Wenn auch manche Lebensumst√§nde, insbesondere in der Kindheit, nur durch sehr verzerrte oder schwierige Verhaltensmuster gel√∂st werden konnten, so steht doch der Mensch dahinter mit seiner Empfindungsf√§higkeit, seinen Bed√ľrfnissen, seinen Notwendigkeiten. Daher ist es wichtig, dem Menschen in jeder Facette die Wertsch√§tzung entgegenzubringen, die sp√ľrbar macht, dass er als Mensch so in Ordnung ist, wertvoll ist, von Bedeutung ist. Das hilft dem Klienten, sich selbst an schwierigen Stellen wertfrei zu erforschen, verstehen zu lernen und sich zu akzeptieren. Von da aus k√∂nnen Alternativen erarbeitet werden.

Letztlich geht es in dem, was uns bewegt, nicht um Moral, Logik, richtig oder falsch, sondern es geht um unsere Gef√ľhle. Die k√∂nnen wir selbst h√§ufig schwer erkennen und noch schwerer verstehen. Daher ist einf√ľhlendes Verstehen des Zuh√∂rers hilfreich, wirkliches Verst√§ndnis f√ľr das eigene Erleben zu bekommen, so dass man aufh√∂ren kann, gegen sich selbst zu k√§mpfen, weil man beispielsweise den inneren Normen nicht entspricht. Dies bringt weg vom Bewerten und Manipulieren hin zum Verst√§ndnis und damit zur Akzeptanz dessen, was ist.

Es ist au√üerordentlich wichtig, dass der Therapeut sich nicht verstellt, keine "Therapeutenhaltung" aufsetzt, sondern als der da sitzt, der er wirklich ist. Das erm√∂glicht dem Klienten selbst, auch zu mehr Ehrlichkeit und Unverstelltheit zu kommen. Er sp√ľrt, dass er ein reales Gegen√ľber hat, das sich mit seinen Erfahrungen und Gef√ľhlen einbringt.
So kommt ein Prozess in Gang, in dem ein Mensch seine Vorstellungen von sich, wie er sein sollte oder m√∂chte, in √úbereinstimmung bringen kann mit dem, was er ist, so dass die inneren Spannungen und Konflikte sich l√∂sen k√∂nnen. Der Mensch kann sich positiv erleben selbst in Seiten, die er vorher gek√§mpft und abgelehnt hat, kann aus tieferem Verst√§ndnis heraus bessere L√∂sungen finden f√ľr seine Bed√ľrfnisse und Interessen und so schwierige und belastende Verhaltensweisen oder Denkmuster aufgeben.
Im Leben eines jeden Menschen gibt es Zeiten, in denen Gespr√§che und Hilfen n√∂tig sind, um eine Situation in sinnvoller Weise zu bew√§ltigen. Unterst√ľtzung darin k√∂nnen Sie durch Gespr√§che in meiner Praxis bekommen.

Heilpraktikerin
Ina Peppmöller
Amtsstraße 19
33739 Bielefeld

Tel: 05206 / 70 67 293
ina.peppmoeller@gmx.de